Hofmann Fruchtsäfte nutzt Branchenlösung INTEGRA® zur Optimierung der Supply Chain

Figen Kaya Kunden, Pressemitteilung 0 Comments

Für die Unterstützung der vielfältigen kaufmännischen Abläufe setzt das fränkische Familienunternehmen Hofmann Fruchtsäfte künftig auf die Branchenlösung INTEGRA®. Ziel ist die umfassende Unterstützung der Anwender bei ihren täglichen Aufgaben durch die Automatisierung ineinander greifender Abläufe auf Basis einer einheitlichen, transparenten Datenhaltung. Eines der wichtigen Themen ist zum Beispiel die Kalkulation über den kompletten Lebenszyklus von der Produktion bis zum Verkauf. Eingesetzt werden soll INTEGRA® nicht nur für die Warenwirtschaft, sondern auch für die Produktion. Die derzeit noch über DATEV laufende Buchhaltung soll ebenfalls angebunden werden. Im weiteren Verlauf ist auch ein Webshop geplant. Das etablierte Gesamtsystem von ORGA-SOFT® löst ein altes Warenwirtschaftssystem ab, das den modernen Anforderungen in puncto Integrations- und Zukunftsfähigkeit sowie Benutzerfreundlichkeit nicht mehr gerecht werden konnte. Die Produktivsetzung der neuen Software ist für Mitte 2017 geplant.

„Wir möchten uns auf unser Kerngeschäft konzentrieren. Daher benötigen wir ein modernes Werkzeug, mit dem wir die gesamte Wertschöpfungskette wirtschaftlich, transparent und flexibel steuern können. INTEGRA® bietet uns das beste Preis-/Leistungsverhältnis, und mit ORGA-SOFT® haben wir einen vertrauensvollen Partner an der Seite, mit dem wir dieses Ziel mittelfristig erreichen werden“, so Martin Hofmann, kaufmännischer Geschäftsführer der Hofmann Fruchtsäfte GmbH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.