INTEGRA® ERP

Lager & Logistik

Eine restriktive Geldpolitik der Kapitalmärkte erfordert zunehmend einen gewinnbringenden Einsatz Ihres Kapitals. Überhöhte Lagerbestände binden Kapital jedoch unnötig und verursachen Lagerkosten. Effektive Transportdisposition und -abfertigung sowie eine Überwachung der Transporte ist erforderlich, um sicherzustellen, dass Ware pünktlich versandt wird und planmäßig am Zielort eintrifft.

Supply Chain Management (SCM)

Die Erwartungen Ihrer Kunden steigen stetig, damit wird die Lieferkette zunehmend komplexer und der Aufwand von Prozesskosten steigt. Wir unterstützen Sie mit der richtigen Technologie (IoT oder RFID) um flexibel und schnell reagieren zu können.

MEHR ERFAHREN

Digitale Logistik

Heute werden Daten zwischen Kunden, Lieferanten und Logistikdienstleistern in Echtzeit ausgetauscht. Das bietet enorme Flexibilität für alle Beteiligten. Kurzfristige Änderungen in der Lieferkette können über die Vernetzung aller Beteiligten kurzfristig ohne Reibungsverluste erfolgen.

MEHR ERFAHREN

Lager-/ und Kommissioniersteuerung LKS

Die Steuerung von Lager und Kommissionierung hat bei unseren Kunden hohe Priorität. Aus diesem Grund haben wir ein vollintegriertes Modul entwickelt – damit die Prozesse reibungslos ohne Schnittstellen laufen.

MEHR ERFAHREN

Case Studies

Unsere Kunden sind unser Potenzial. Erfahren Sie, wie wir gemeinsam mit unseren Kunden erfolgreich INTEGRA® ERP eingeführt haben.

Mehr erfahren

Werden Sie zum
ORGA-SOFT Insider


Lassen Sie sich über alle Produktneuheiten wie auch Veranstaltungen direkt informieren. Unser Newsletter ist für Sie kostenlos und unverbindlich.
Er erscheint ca. 4 Mal pro Jahr, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Insider werden!

Mehr als
0+
treue Kunden
Mehr als
0+
aus der Getränkebranche

Mehr als
0+
aus der Lebensmittelbranche
Mehr als
0+
in anderen Branchen

Häufig gestellte Fragen

Die Einführung einer neuen ERP Software ist stark von der Unternehmensgröße und der Komplexität der Unternehmensprozesse abhängig. Durch die Prozesse wird der benötigte Einsatz von ERP Modulen bestimmt. Für viele Prozesse bietet INTEGRA bereits im Standard entsprechende Lösungen, die über Parameter gesteuert werden können.
Neben den leitenden Mitarbeitern eines Projektes werden für jeden Bereich Key-User einbezogen. Diese kennen Ihr Aufgabengebiet in der Tiefe, haben aber auch den Blick über den Tellerrand zu anderen Abteilungen.
Bestehende Daten zu übernehmen gehört heute ins standard Portfolio eines ERP Projektes. Hier haben wir bewährte Vorgehensweisen entwickelt. Oft macht es jedoch Sinn, die Daten vor dem Import in ein neues System zu überarbeiten und alte Datenbestände nicht zu übernehmen. Dabei werden Sie unsere Berater unterstützen.
Das zu investierende Budget hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Dazu zählen:

  • Anzahl Mandanten
  • Anzahl Benutzer
  • Abzudeckende Unternehmensbereiche

Die Zuarbeit durch Mitarbeiter des Kunden spielt eine wesentliche Rolle. Den genauen Ablauf kann man nach einem Organisationsgespräch gemeinsam definieren.

Mit den INTEGRA Projektwerkzeugen und den standardisierten Schulungen können Sie bereits viele Aufgaben zur Einführung eigenständig übernehmen. Dies reduziert den Einsatz unserer Berater vor Ort. Die Einführung einer neuen ERP Software ist jedoch nicht zu unterschätzen. Es ist quasi eine OP am offenen Herzen und Ihre Mitarbeiter haben in der Regel auch noch das Tagesgeschäft zu bearbeiten. Um hier die richtige Verteilung möglich zu machen, stehen wir vor Projektbeginn immer beratend an Ihrer Seite.
INTEGRA ERP ist ein System ohne Schnittstellen. Alle Module nutzen die gleichen Kernfunktionen. Für die Integration von Fremdsystem bieten wir unterschiedliche Möglichkeiten an, die sich bereits in vielen Projekten bewährt haben.

Besuchen Sie uns

Nikolaus-Kopernikus-Str. 7, 55129 Mainz


Rufen Sie uns an

+49 6131 / 97 33 0


E-Mail